Festjahr AR◦AI 500 schliesst erfolgreich

Dank der Bevölkerung von Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden wurde das vergangene Jahr mit einer grossen Vielfalt an kulturellen, politischen und geschichtlichen Veranstaltungen zu einem ganz besonderen und gelungenen Jubiläumsjahr. Nun haben die Regierungen das Jubiläum auch finanziell abgeschlossen, und zwar erfolgreich: Rund 240‘000 Franken fliessen zurück in die Staatskassen der beiden Kantone.

 

Appenzellerinnen und Appenzeller aus Ausserrhoden und Innerrhoden haben das vergangene Jahr zu einem ganz besonderen Jahr gemacht. Die Gemeinschaft, die rund um die Jubiläumsaktivitäten von den aktiv Mitwirkenden gelebt wurde, hat beeindruckt. Anfangs stand dem Jubiläum auch Skepsis entgegen. Doch es hat sich gelohnt: Das Jubiläumsjahr mit all den Aktivitäten hat gezeigt, wie die beiden Kantone miteinander umgehen und was gemeinsam geschaffen werden kann. Die Festivitäten strichen einerseits das Eigenständige der beiden Appenzeller Kantone hervor; andererseits fanden sich zahlreiche Gemeinsamkeiten. Mit AR◦AI 500 haben Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden Geschichte geschrieben und bewiesen, dass das Miteinander gut funktioniert. Das Jubiläumsjahr stärkte das Fundament für eine weiterhin von gegenseitigem Respekt geprägte Zukunft von Appenzell Ausserrhoden und von Appenzell Innerrhoden.

 

Regierungsrat und Standeskommission haben das Jubiläum nun auch finanziell abgeschlossen, und dies erfolgreich. Von den budgetierten 3,6 Millionen Franken fliessen rund 240‘000 Franken anteilmässig zurück in die Staatskassen: Appenzell Ausserrhoden erhält 143‘467.30 Franken, Appenzell Innerrhoden kann 95‘644.90 Franken verbuchen.

 

Der Schlussbericht wird nun den Parlamenten beider Kantone zur Kenntnisnahme unterbreitet. Interessierte können ihn hier abrufen.